Copyright © Siegfried L. Kratochwil & Aryan Assadi. Alle Rechte Vorbehalten

Naiver Maler/Dichter

Naiver Maler/Dichter

Gedichte

DER GURKENMANN

ESSIGGURKERLN, SCHÖNE GURKERLN FRISCH UN MIIIIILD!

Seine Essiggurken bietet jeden an, 

draußt in Liebhartstal, der alte Gurkenmann.

 

Beim Spazierengeh'n, 

draußt im Liebhartstal, 

da bleib' ich immer steh'n 

und kauf ein jedes mal, 

von dem Gurkenmann, 

a schöne, rund und dick, 

aber net recht saure Essiggurk'n.

 

Und a jedes mal, 

wenn ich dann einibeiß', 

do verziag ich's G'sicht, 

es steigt mir auf der Schweiß. 

Da zeigt der Gurkenmann 

ganz schnell auf sein Schild, 

und schreit: "Essiggurkerln frisch und mild!"

 

Als guter Ehemann 

kommt mir im Sinn mein Weib.

 

Verflucht die Keppelei, 

ihre Hand, robust ihr Leib! 

Und weil' s auch d'Essiggurkerln 

so wie ich hab gern' 

kauf' ich ein Kilo gleich 

den soll s' verzehr'n.

 

A so a Essiggurk'n, 

die ihr' s G'sicht verzaht, die was ihr d'Luft obsperrt, 

wo sie wird mäuserlstad, 

die wos ihr d'Red' verschlogt, 

das ist dann ganz genau 

die richtige Arznei für meine Frau.

 

ESSIGGURKERLN SCHÖNE GURKERLN, FRISCH UN MIIIIILD! Renans net vorbei, kaufens was von der Arznei.

Der Gurkenmann

Kupferstich

28 cm x 32 cm

(Um zu vergrößern, auf Bild klicken)

Der Gurkenmann - SLK
00:00 / 00:00